Logo
0  Products in the cart value of goods: 0,00 € View shopping Cart
Go

Kräuter / Heilkräuter

Lorbeer

  • Samenanzahl: 5 Stück  

    Der echte Lorbeer, auch Gewürzlorbeer genannt ist eine mediterane Gewürz- und Heilpflanze. Besonders die frischen Blätter haben ein reichhaltiges Aroma welches z.B. gut zu Suppen, und Fischgerichten passt. Medizinisch wurde Laurus Nobilis vor allem bei Hauterkrankungen verwendet. In der Antike galten Lorbeerkränze als besondere Auszeichnung und Symbol des Ruhmes und der Ehre. Saatgut, Inhalt: ca 5 Lorbeersamen Aussaat und Anbau Immergrüner Strauch für Balkon, Terasse oder Gewächshaus. Er ist nur bedingt winterhart und verträgt den Mitteleuropäischen Winter schlecht. Die Samen werden ca 12 Stunden in lauwarmem Wasser vorgequellt und anschließend ca 1 cm tief in Anzuchterde gesät. Die Keimung erfolgt nach 3 bis 9 Wochen. Mag sonnige bis halbschattige Standorte und leicht saure Erde.

     

     

    Chicken Adobo à la Kujuji

    Philippinisches Nationalgericht

    Zutaten für 4 Personen:
    1 kg Hähnchenbrust
    500 g Kartoffeln
    4 Zehen Knoblauch
    2 große Zwiebeln
    5 große Karotten
    250 ml Sojasauce
    250 ml Apfelessig
    2 Lorbeerblätter
    4 Prisen Zucker
    Öl zum anbraten
    Salz und Pfeffer

     

    Zubereitung:
    Das Fleisch in mundgerechte aber nicht zu kleine Stücke schneiden und mit Zucker bestreuen. Die Kartoffeln waschen und schälen, danach vierteln. Die Knoblauchzehen schälen und vierteln und die Zwiebeln schälen und in Würfel (1 x 1 cm) schneiden. Die Karotten waschen, schälen und in Scheibchen schneiden, gerne auch in Streifen. Reichlich Öl in der Pfanne erhitzen. Sobald das Öl ordentlich heiß ist, die Hähnchenbrust reingeben, kurz anbraten, dann Zwiebeln und Knoblauch dazu und eine weitere Minute zusammen anbraten. Aber immer schön alles in Bewegung halten. Nun kommen die Kartoffeln und Lorbeerblätter dazu. Jetzt alles mit warmem Wasser bedecken und 15 min. köcheln lassen. Nach 15 Minuten Essig, Sojasauce, Karotten sowie Salz und Pfeffer in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer muss man abschmecken, jeder, wie er es am Liebsten hat. Alles köcheln lassen, bis die Kartoffeln schön weich sind und fast zerfallen. Dazu passt Reis oder Knoblauchreis.

News

20.11.2017 - Himbeer Ketchup
more......


20.11.2017 - Bilder
more......


20.11.2017 - Allgemeine Aussaatanleitung
more......


newsletter

Top